Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 1.105 mal aufgerufen
 Politisches
Kyra Offline




Beiträge: 1.972

31.03.2008 22:18
Mindest-Löhne in Deutschland Antworten

Berlin (AFP) - Sieben weitere Branchen haben die Aufnahme in das Arbeitnehmerentsendegesetz beantragt, das Voraussetzung für branchenspezifische Mindestlöhne ist. Insgesamt geht es dabei um 1,43 Millionen Arbeitnehmer, wie Bundesarbeitsminister Olaf Scholz (SPD) mitteilte. Zwischenzeitlich waren allerdings deutlich höhere Zahlen im Gespräch gewesen. Union und SPD hatten im vergangenen Sommer in Frage kommenden Branchen eine Frist bis Ende März eingeräumt, um einen Antrag auf Aufnahme in das Entsendegesetz zu stellen.
Anzeige

Scholz sagte, neue Anträge gestellt hätten neben dem Zeitarbeitsgewerbe (rund 630.000 Arbeitnehmer) auch der Bereich Pflegedienste und Altenpflege (565.000), das Wach- und Sicherheitsgewerbe (170.000), bestimmte textile Dienstleistungen wie zum Beispiel Großreinigungen (30.000), Weiterbildung (23.000), Forstarbeiten (10.000) und Bergbauspezialarbeiten (2500). Mit dem Antrag einer weiteren Branche mit einer sechsstelligen Zahl von Arbeitnehmern werde noch gerechnet. Der Minister wies darauf hin, grundsätzlich seien künftig noch weitere Anträge möglich.


Mehr dazu Hier klicken!

Meiner Meinung nach ist das schon lange fällig... Es kann doch nicht sein, dass ein Arbeitnehmer mit 4,50€ oder 5,10€ die Stunde abgespeist wird!!!

http://wurzelimperium.de/schaugarten/server8/view/1407480



Kyra Offline




Beiträge: 1.972

31.03.2008 22:25
#2 RE: Mindest-Löhne in Deutschland Antworten
Beim wuseln im Netz habe ich diese Seite gefunden. Ich weiß nicht, ob es etwas bewirkt. Aber wenn man nichts tut, kann nichts geschehen.

hier klicken -> Deutschland braucht den Mindestlohn

http://wurzelimperium.de/schaugarten/server8/view/1407480



Riddick Offline


Exit Light !!!


Beiträge: 3.044

01.04.2008 08:52
#3 RE: Mindest-Löhne in Deutschland Antworten

Richtig so, kann doch nicht sein, dat Leute 40 Stunden arbeiten und anschliessend noch um Hartz IV betteln müssen

Herr, beschütze mich vor meinen Freunden.
Um meine Feinde kümmere ich mich selbst.

Kyra Offline




Beiträge: 1.972

01.04.2008 09:44
#4 RE: Mindest-Löhne in Deutschland Antworten


Pressemitteilung vom 26.07.2006:
Mindestlohn 7,50 €: 4,6 Millionen hätten Anspruch auf Lohnerhöhung
IAT untersuchte mögliche Auswirkungen eines gesetzlichen Mindestlohns in Deutschland

Bei Einführung eines gesetzlichen Mindestlohns von 7,50 Euro hätten 4,6 Millionen Beschäftigte in Deutschland Anspruch auf eine Lohnerhöhung. Auf die Unternehmen kämen 10 bis 12 Milliarden Euro Zusatzkosten zu, von denen allerdings auch der Staat über Steuereinnahmen sowie 3,7 bis 4,2 Milliarden Euro Mehreinnahmen für die Sozialversicherungen profitieren würde. Zu diesen Ergebnissen kommen die Arbeitsmarktforscher Dr. Claudia Weinkopf und Thorsten Kalina vom Forschungsschwerpunkt "Flexibilität und Sicherheit" des Instituts Arbeit und Technik (IAT/Gelsenkirchen) in einer Modellrechnung auf Basis des Sozioökonomischen Panels für 2004.



Schon klar, dass das den Arbeitgebern nicht gefällt.... Wenn sie Leute beschäftigen können und Vater Staat bezahlt sie dann, ist der Profit doch viel größer...

http://wurzelimperium.de/schaugarten/server8/view/1407480



Kyra Offline




Beiträge: 1.972

03.04.2008 19:26
#5 RE: Mindest-Löhne in Deutschland Antworten

Druck auf Merkel beim Thema Mindestlohn wächst

AFP
AFP - Mittwoch, 2. April, 16:09 Uhr

Berlin (AFP) - Beim Thema Mindestlohn wächst der Druck auf Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Nach dem Antrag von acht weiteren Branchen auf Aufnahme ins Entsendegesetz forderte der SPD-Fraktionsvorsitzende Peter Struck in der "Frankfurter Rundschau" ein Machtwort der Kanzlerin. Es sei Merkels Aufgabe, dafür zu sorgen, dass Wirtschaftsminister Michael Glos (CSU) sich an die Koalitionsabsprache halte und seinen Widerstand gegen das Mindestarbeitsbedingungsgesetz aufgebe. Auch Grünen-Fraktionschef Fritz Kuhn kritisierte das Verhalten der Kanzlerin als "zynisch" gegenüber den betroffenen Arbeitnehmern.


Naa...??? Wird hier doch noch etwas geschehen???

http://wurzelimperium.de/schaugarten/server8/view/1407480



Riddick Offline


Exit Light !!!


Beiträge: 3.044

03.04.2008 19:29
#6 RE: Mindest-Löhne in Deutschland Antworten

CDU ... damit A.Merkel ist ne Arbeitgeber-Partei ....
Schon immer so gewesen, auch wenn sie es gerne anders darstellen .....
Hab wenig Hoffnung

Herr, beschütze mich vor meinen Freunden.
Um meine Feinde kümmere ich mich selbst.

Riddick Offline


Exit Light !!!


Beiträge: 3.044

22.04.2008 23:20
#7 RE: Mindest-Löhne in Deutschland Antworten

Auch zu diesem Thema:

Etliche lesen es, aber Keiner scheint ne Meinung zu haben.
Kein Wunder, dass die machen was sie wollen

Herr, beschütze mich vor meinen Freunden.
Um meine Feinde kümmere ich mich selbst.

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz